Sonntag, Februar 05, 2006

"Tatort Gottesdienst"


Interessante Erfahrung heute morgen. Habe in beiden Christustreffgottesdiensten gepredigt (Mach mehr...aus deinem Denken - Gottes befreiendes Potential entdecken). Eigentlich zwei identische Gottesdienste (vom Ablauf und Inhalt) und doch waren beide Gottesdienste sehr unterschiedlich, von der Stimmung, vom eigenen Gefühl und auch von der Predigt. Spannend für mich war, dass ich die erste Predigt viel schlechter fand (zu lang, erster Teil versaut etc.) als die zweite und doch das Gefühl hatte, dass der Geist Gottes mehr wirkte als in der homiletisch gesehenen, viel besseren, zweiten Predigt. Der Geist weht wo er will. Zum Glück.
Was mich wieder begeistert hat, der geistliche Pragmatismus (Vorsicht, böses Wort!) eines Paulus, wenn es um unsere Gedanken und deren Macht und Ohnmacht geht. (2. Kor 10,6 &
Römer 12,1+2)

Heute Abend Tatort geguckt. Einfach köstlich. Die Obduktion des Pudels Parzivals war nur eine der vielen amüsanten Anekdoten neben den skurrilen Dialoge von Jan Josef Liefers und Axel Prahl. Hätte das der guten, alten ARD nicht zugetraut.

Kommentare:

rbk hat gesagt…

Tja, lieber Bruder und meine Kollegin hat den Jan-Josef letzte Woche live gesehen und erlebt auf einer Lesung in HH. Kam witzig und gut rüber und las aus dem Roman - welchen er auch liest (Hörbuch) - "Saturday".
Hast du unsere Schwester in rbb gesehen? Ich leider nicht,denn 1. hat mich keiner informiert und 2. können wir rbb nicht empfangen.
Aber man kann sich die Artikel und das Video im Internet anschauen -
google: rbb-sara faix
Unsere Schwester!
Also, liebe Grüße aus dem verschneiten Norden

Wir fahren vielleicht Ostern nach Adelshofen, kommt ihr dann auch?

Toby Faix hat gesagt…

Habe den Beitrag gesehen. Echt super!
Bin sehr stolz auf Sara!
Mit Ostern, keine Ahnung, wenn ihr kommt, kommen wir bestimmt auch, zumindest einen Tag - wäre sehr schön.