Montag, Juli 03, 2006

"Immer zur rechten Zeit"

Der Tag heute war geprägt von Unterricht und dem Endspurt der Examenskorrekturen. Morgen um 8:30h ist Notenkonferenz und bis dahin muss alles stehen. Ich bin jetzt fertig. Das ist ein gutes Gefühl. Hunderte von Seiten neutestamentlicher Exegesen (wahlweise Matthäus 5 oder 1. Korinther 14) liegen hinter mir. Morgen dürfen sich dann einige über die Nachricht freuen, dass sie in die mündliche Prüfung dürfen/müssen. That`s life.

Noch ein Nachtrag zum gestrigen post und Matthäus 14, die Stillung des Sturms. Jesus erscheint den Jüngern, mitten im Sturm. Sie erkennen ihn erst nicht und denken, sie sehen einen Geist (Erscheinung). Zwei Dinge sind mir dabei für meinen Glauben und Alltag wichtig geworden:

1. Jesus kommt wann er will und immer zur rechten Zeit. (Erwarte Jesus in jeder Situation deines Lebens!)
2. Jesus kommt wie er will und nicht immer sofort erkennbar (Erwarte Jesus nicht wie du ihn bisher erwartest hast)

Das fordert mich heraus und gibt mir Mut.

Keine Kommentare: