Donnerstag, September 14, 2006

"Nacharbeit & Interpretation"

Die letzten Tage waren sehr voll, so dass ich kaum Zeit hatte die Eindrücke von Südafrika richtig zu reflektieren. Unterricht, Sitzungen, Gespräche, Post, Mentoring – manchmal habe ich den Eindruck, dass man für jeden Tag den man weg ist einen späteren „büßen“ muss, so viel scheint liegen geblieben zu sein. Aber jetzt bin ich wieder auf dem Laufenden und hoffe, dass zumindest nach dem Wochenende, sich der Alltag einspielt. Morgen feiern wir am mbs die Aussendung und Ordination des vierten Jahrgangs und am Samstag werde ich eine Mentoringschulung für Hauptamtliche in der Nähe von Wuppertal halten.
Noch mal zurück zu Südafrika. Vielen Dank für die vielen Interpretationen der „Flugzeuglyrik“, es ist echt spannend, was jeder so interpretiert, mein Favorit war Storch, deshalb soll er hier noch mal „gewürdigt“ werden:

„…dann wäre meine interpretation dass du jemand bist der von worten lebt, sie wohlbemessen zuteilt, entweder ein künstler oder ein lehrer. da du am rand stehst und der beifall nicht das kernelement deiner motivation ist wirst du kein künstler sein sondern ein lehrer. dafür spricht auch dass die blicke zählen: du willst dass leute genau zusehen und hinhören.
dabei geht es aber nicht um dich sondern dein thema. du willst die blicke an dir vorbeilenken zur sonne über dir. also dient dein dienst einem grösseren.
hier endet die reine interpretation. in einer predigt kämen jetzt die übertragung auf dein leben und die anwendung. letztere total ermutigend: mach weiter, weise auf stille tiefe weise auf die sonne des lebens hin - christus.“

Kommentare:

storch hat gesagt…

danke für die blumen.
ist die mentoringschule am samstag öffentlich?

übrigens: grüsse von michael jahnke!

Toby Faix hat gesagt…

Danke für die Grüße!
Keine Ahnung, ich glaube eher nicht, da es meines Wissens nur für Pastoren eines Verbandes ist, aber ich ann mal nachfragen, gute Leute braucht man ja immer!