Dienstag, Januar 02, 2007

„Schalom – Das Projekt Gottes von Bernhard Ott“


Dieses kleine Büchlein (138 Seiten) von Bernhard Ott suche ich schon eine ganze Weile und habe es jetzt zwischen den Jahren endlich antiquarisch bekommen. Es beschreibt auf sehr schlichte Art und Weise das „Schalom Projekt Gottes“ vom Alten über das Neuen Testament bis zu uns heute. Dabei geht der langjährige Rektor der mennonitischen Bibelschule Bienenberg besonders auf den ganzheitlichen Auftrag des Schalom Gottes und seine Bedeutung für uns Menschen ein. Auf wunderbare Weise entfaltet Ott zuerst den Schalom Begriff als einen Beziehungsbegriff zwischen Gott und dem Menschen, den Menschen untereinander und dem Menschen und der Natur. Diese Definition ist die Grundlage und der ganzheitlichen Auftrag für uns Menschen. Darauf aufbauend zeigt Ott, dass sich dieser Auftrag durch die ganze Bibel zieht und durch Jesus und Paulus bestätigt wird. Besonders der alttestamentliche Teil ist stark und macht richtig Spaß zu lesen. Die Erkenntnisse sind nicht neu, aber Ott beschreibt den Lebensauftrag für uns Menschen sehr klar und bricht es didaktisch mit Fragen und Briefen immer wieder in den Alltag herunter. Ein Arbeitsbuch, das man eigentlich im Jugend- oder Hauskreis gemeinsam durcharbeiten und umsetzen sollte. Manchmal merkt man dem Buch an, dass es 1996 erschienen ist und Ott wirkt zuweilen etwas „oberlehrerhaft“, was dem guten Inhalt keinen Abbruch tut. Es würde sich auch lohnen das Buch neu, etwas vertiefend und aktualisiert, herauszubringen, da der Inhalt nie aktueller war als heute!

Kommentare:

storch hat gesagt…

so was muss man nicht lange suchen. www.zvab.com, da gibt es alles. im moment allerdings nur eines von den shalom´s. dafür gibt es bei amazon.de immerhin 17.
aber ich gehe auch am liebsten in leibhaftige antiquariate wenn ich die zeit habe und eines in der nähe ist.

Toby Faix hat gesagt…

Ja, das stimmt, aber nur auf Englisch, ich habe mir eine deutsche Ausgabe gegönnt, hatte nur kein passendes Cover dazu! :)

Hitsch hat gesagt…

Wirklich ein sehr gutes Buch. Durfte es zusammen mit Bernhard Ott (und anderen) durchnehmen und ich hatte wirklich in fast jedem Kapitel ein Aha- oder Cool-Erlebnis. Wie du bereits geschrieben hast, bringt der Autor nicht wirklich etwas Neues oder Revolutionäres. Er schafft es aber das Alte und Bekannte wirklich einfach zu erklären und auf den Punkt zu bringen. Das Buch hat mich hat ohne zu übertreiben in meinen Glauben gestärkt und mir ein neues Verständnis für "den grossen Plan Gottes" gegebn. Auch mein Fazit: Unbedingt lesen!

Toby Faix hat gesagt…

Warst du Schüler von ihm (am Bienenberg)?

Hitsch hat gesagt…

Ja, ich war 2002-05 auf dem Bienenberg und habe mich am Bachelor versucht. Habe aber das Studium kurz vor der Ziellinie (sprich: Abschluss) aus persönlichen Gründen abgebrochen...

Toby Faix hat gesagt…

Schön, halte viel vom Bienenberg. Schade, die Sache mit dem Abschluss. Hoffe, dass jetzt wieder alles in Ordnung ist...

Anonym hat gesagt…

schoen, dass du das Buch gefunden hast. B.Ott direkt anfragen, wenn du noch mehr brauchst, er hat normalerweise immer welche auf lager.
Das Shalom-Projekt mit B.Ott durchzunehmen, ist schon ein erlebnis, da stimme ich hitsch von ganzem herzen zu! alle fragen stellen zu duerfen und leidenschaftlich theologie zu treiben, das hat den Bienenberg so wertvoll fuer mich gemacht, und es hatte alles mit diesem kleinen Buch angefangen. Ist schon ein guter platz (und hiermit beende ich meine werbeunterbrechung)

Uli´s Blog hat gesagt…

klar, dass ich bei der kommentiererei nicht fehlen darf. also bernhard hat es bereits überarbeitet, allerdings hängt es noch am verlag, der nicht richtig vorwärts kommt. er wird ihn jetzt wahrscheinlich wechseln. wenn es dann neu erschienen ist, gebe ich dir bescheid. ansonsten für alle, die diesen blog lesen und sich überlegen ein theologisches seminar zu besuchen, kann den bienenberg (einschließlich b. ott) nur empfehlen

Toby Faix hat gesagt…

Das kann ich alles bejahen, naja fast, also das Beste theologische Seminar ist dann doch, ganz ganz knapp, wenn nicht sogar auf gleicher Höhe, das Marburger Bibelseminar. :)
Und noch was: Wir haben einen super Verlag, nur so als Tipp, falls Bernhard noch was braucht, wo er so veröffentlichen will, wie er will!

Uli´s Blog hat gesagt…

danke toby, ja, was soll ich da noch sagen.....
ansonsten haben wir in der mennoszene einen neu begonnen verlag, den bernhard 100% bevorzugt (werbeblock:neufeldverlag-gibt es tolle bücher,musst mal reinsehen- siehe geschenktes buch von martin)
so, schluss jetzt!!!!

Toby Faix hat gesagt…

Ja stimmt, der Verlag bringt wirklich lang benötigten frischen Wind in die eingestaubte christliche Szene udn über das besagte Buch werde ich noch bloggen - versprochen!

Anonym hat gesagt…

kann eigentlich nur das gleich wie meine vorrednerinnen sagen, da ich auch das priveleg hatte teile des shalom projekt direkt von b.ott zu hören und habe dazu begleitend das buch gelesen (kurzbibelschule auf dem bienenberg muss 1997 gewesen sein) ich fand beides das buch wie auch die vorlesungen bei bernhard eine inspiration für meinen glauben. und im buch wirkt bernhard vielleicht oberlehrerhaft, aber als mensch spürt man in allem was er sagt eine sehr grosse liebe für den menschen wie auch für seinen gott. ein beeindruckender mensch und wie uli schon sagte me.e. auch ein grund auf den bieneberg zu gehen

ich glaube bernhard hat als er das buch herausbringen wollte lange gebraucht bis er einen verlag gefunden hat der es verlegt, da vielen das buch nicht fromm genug war.

Toby Faix hat gesagt…

Da sieht man sich in zehn Jahren alles ändert. Jetzt stellt es einen Spiegel der gewünschten Frömmigkeit dar. Typisch für die "Frommen" und es spricht für die prophetische Kraft Otts.

Ausbildungs- und Tagungszentrum hat gesagt…

Das find ich natürlich toll, dass ihr euch alle so positiv äussert zu Bernhard Otts Schalom-Projekt. Was ich deshalb unbedingt anmerken möchte: Die Zweitauflage ist seid letzten Sommer fertiggestellt und im Agape-Verlag sowie bei uns auf dem Bienenberg in grosser Anzahl erhältlich! Es muss momentan also nicht länger antiquarisch danach gesucht werden sondern kann z.B. bei mir (info@bienenberg.ch) bestellt werden. Ich kann euch das Buch in Deutsch, Franz oder Englisch liefern. So steht dem Vorschlag von Toby nichts mehr im Weg um mit dem Buch in Hauskreisen, Jugendgruppen u.ä. zu arbeiten... :-) Wobei - da geb ich den vorherigen Kommentaren recht: Das Buch gibt am meisten her, wenn parallel dazu Otts Unterricht zu diesem Thema besucht werden kann. Dazu gibt es jedes Jahr wieder die Gelegenheit im Rahmen der versch. Ausbildungsangebote am Theologischen Seminar Bienenberg, www.bienenberg.ch! Womit ich meine Werbeunterbrechung ebenfalls beende... :-)

Sandra Bärtschi hat gesagt…

ich habe das Büchlein gestern nacht hervorgekramt weil mein Mann im Zuge einer Diskussion daran gedacht hat. Wir haben noch die Ausgabe von 1990 und es ebenfalls selbst im Unterricht mit Bernhard Ott durchbearbeitet und ich kann mich meinen Vorschreibern anschliessen: Zeitlose geistliche Nahrung :)) Mit herzlichen Grüssen, auch an den Bienenberg,
Sandra Bärtschi

Tobias Faix hat gesagt…

Habe die neue Auflage mittlerweile gekauft! Werbung war also erfolgreich! ;)