Dienstag, Februar 06, 2007

"Zwischenraum"

Befinde mich beruflich gerade im Zwischenraum zweier Semester. Das alte Semester ist letzte Woche zu Ende gegangen und nächste Woche beginnt das neue. Dazwischen liegt unsere Studienwoche. Das ist immer eine spannende Zeit, die Woche ist meistens sehr voll, da wir vierzehn unterschiedliche Blogseminare anbieten, von Gottesdienstgestaltung über Theater bis zu Seelsorge (Auswirkung von familiären Prägungen). Ich selbst unterrichte Mentoring und Persönlichkeitsprägung, sehr spannend. Was sehr schön ist, dass einige meiner Freunde in dieser Woche als Gastdozenten tätig sind, was ein tolles Gefühl ist, weil ich weiß wie gut sie auf ihrem Gebiet sind. So haben heute Frixe (Flyer & Grafik), Gofi (Evangelistik) und Deddy (Biblischen Unterricht) parallel mit mir ihr Bestes gegeben. Toll. Überhaupt ist das Bibelseminar aus allen Nähten geplatzt. Neben unseren 100 ständigen Studierenden waren die Berufspraktikanten (im Anerkennungsjahr) da, sowie Teilnehmer der mbs-akademie. Ja, wenn so weitergeht müssen wir doch noch bauen…

Familiär geht es uns wieder besser. Nachdem letzte Woche meine drei Damen krank waren, kämpft nun nur noch Christine mit dem Grippevirus und ich hoffe, dass auch sie in den nächsten tagen wieder richtig fit wird.

Dann hab ich versucht meinen blog etwas zu liften, was aber noch nicht so richtig gelungen ist, ich bleib aber dran!

Kommentare:

kapeka hat gesagt…

"da wir vierzehn unterschiedliche Blogseminare anbieten"

Blog-Seminare oder Block-Seminare? ;-)

Anonym hat gesagt…

Ich wollte gerade nach der Blog-URL fragen, das ist ja mal wirklich ne klasse Idee... ;-)

Gruß Thomas

Toby Faix hat gesagt…

@kapeka: Sollte ein Wortspiel für meine blogleser sein! Sind natürlich Blockseminare! :)

Dichristins Blog hat gesagt…

Blogligt sieht doch schon gut aus! Frechheit, dass das Werk auf deutsch auf deinem Schreibtisch liegt. Aber mir schadet Englisch ja nicht ;-)
matze

Toby Faix hat gesagt…

@matze: Bin ich aber nicht ein gehorsamer Freund? Kaum hast du mir das Buch empfohlen, schon habe ich es mit gekauft. Klingt sehr vielversprechend und werde es zusammen mit Christien lesen.