Donnerstag, März 01, 2007

"Wahre Anbetung"

Schon Stunden vor dem eigentlichen Ereignis singen Tausende begeistert alte und neue Hymnen, recken die Arme enthusiastisch nach oben und rufen ihren „Gott“ an. Ich stehe irgendwie mitten drin, bin begeistert und irritiert zugleich. So eine Art Spiritualität war ich bisher nicht gewöhnt. So viele Menschen, die schon in ihrer Kleidung klar machen, wem sie dienen und was ihnen wichtig ist. Die Moderation ist laut und die Begeisterung riesig. Niemals zuvor habe ich vor allem erwachsene Männer so emotional gesehen. Viele folgen dem Ablauf und rufen hinein, spontan wird gesungen, vor mir knien zwei Männer, links von mir liegen sich andere plötzlich weinend in den Armen. Ich weiß nicht so recht wie ich mich verhalten soll, klatsche auch mit, stoppe wieder, schaue nach vorne. Dann gibt es eine Pause, es gibt was zu essen gibt, man unterhält sich über das was bisher geschah, alle machen einen völlig normalen Eindruck, Kinder rennen herum und ich gehe wieder auf meinen Platz. Es geht weiter. Keinem scheint hier irgendetwas peinlich oder gar unangenehm zu sein. Jeder ist so wie er sich fühlt, manche sitzen, andere stehen, grundsätzlich ist viel Bewegung drin. Auch zu gemeinsamen Aktionen wird man aufgefordert und fast alle machen bereitwillig mit. Singen, bewegen sich zu den Liedern, schwenken begeistert ihre Arme. Ich komme mir akzeptiert vor, auch wenn ich immer noch etwas unsicher bin. Über 50 000 Menschen haben sich heute versammelt, ein Großteil Männer, emotional und echt geht es zu. Dann ist das Spiel aus. Schalke hat 2:1 gewonnen. Es war mein erstes Fußballspiel im Schalkeblock und es war ein echtes Erlebnis.

Kommentare:

DoSi hat gesagt…

Das muß aber auch schon ne Weile her sein... Nebenbei bemerkt wärst Du mit Schalke besser beraten, als mit dem HSV. Hoffe aber, daß Ihr den Schalkern ein Beinchen stellt, das würde mir seeeehr entgegen kommen.

e-MiX hat gesagt…

egal wie lange es her war, die beschreibung ist echt geil. ich ahb die ganze zeit überlegt in was für einem gottesdienst du nun wieder geraten bist, und dann dieses ende. ein schöner schmunzler zum tageswechsel und zum ins bett gehen.

Toby Faix hat gesagt…

@dosi: Das ist erst ein paar Wochen her, der Sieg der Schalker gegen Frankfurt, ist aber 3:1 ausgegangen fällt mir gerade ein...

Julia hat gesagt…

Ging mir ganz genauso als ich zum ersten Mal bei nem Schalke-Spiel in der Veltins-Arena war! Als die Spieler einliefen und alle abgingen dachte ich spontan: "So ähnlich wird's wohl im Himmel mal stimmungstechnisch - cool."
Frag mich seitdem auch, was uns Christen eigentlich hindert so abzugehen...

ebbelwain hat gesagt…

Jaja, immer auf die Eintracht... Aber wir werden Pokalsieger! Jawoll! Wer hat den 6:1 gegen Schalke gespielt (ähm..letztes Jahr...)?
@julia: Wahre Anbetung... Ja, tief, ehrlich, von ganzem Herzen... im Stadion! Bei uns Christen ist es anders - ich denke auch weil wir "unter Beobachtung" stehen. Wer Fussballfan ist, der hat keinen Wahrheitsanspruch. Ja, doch irgendwie - aber hat sich darauf geeinigt, wer in der Saison die meisten Punkte macht wird Meister. Und nächsten Sommer fangen wir wieder von vorne an.
Als Christ bin ich nicht im "Wettstreit", ich glaube an den wahren und einen Gott zu glauben. Das macht uns in den Augen anderer verdächtig oder gar gefährlich. Und insgeheim nehmen wir uns etwas zurück, wollen nicht durch "Angst machende" als "Fundamentalismus zu missverstehende" tiefe, wahre und emotionale (in den Augen anderer dadurch manipulierbare) Anbetung irritieren.
... Und außerdem wollen wir ja gar keine Megachurch-Gottesdienste mit so vielen Leuten ;-)

Toby Faix hat gesagt…

@ebbelwain: Ich kann dich gut verstehen...