Dienstag, Mai 15, 2007

"Forschung & Familie"

Irgendwie verschlägt es mich in den letzten Wochen immer wieder ins Frankenland. Diesmal nach Kitzingen, dort habe ich die letzten zwei Tage in der IGNIS Akademie Psychologiestudenten in empirischer Sozialforschung (Schwerpunkt qualitative Forschung) unterrichtet. Hat sehr viel Spaß gemacht, da alle sehr motiviert waren und in den nächsten Wochen wird es ganz viele kleine Forschungsumfragen geben, bevor ich Ende Juni noch mal komme und wir diese dann gemeinsam auswerten werden. Schön war, dass es sozusagen mein erster „Auftrag“ den ich von empirica aus gemacht habe. Interessant war vor allem die IGNIS Leute näher kennen zulernen, dort wird seit ein paar Jahren versucht eine christliche Psychologie zu entwickeln, heißt, dass nicht einfach Methoden oder Therapieformen aus der humanistischen Psychologie übernommen werden, sondern überprüft wird, ob die Methoden in ein christliches Menschenbild passen etc. Dazu forschen sie selbst und versuchen explizit christliche Therapieformen zu entwickeln. Hat sich spannend angehört.

Jetzt bin ich sehr froh, dass ich wieder zu hause bin. Wie es immer so ist, sind beide Mädels krank geworden. Nichts dramatisches, aber es doch ärgerlich, dass so was oft passiert wenn ich nicht da bin. Hoffe, sie schlafen sich gesund. Den Abend trotzdem mit Christine genossen, mit Pizza, Wein & Video.

Kommentare:

Julia hat gesagt…

Hi Tobi, find ich ja witzig bzw. cool. Werd im September/Oktober 6 Wochen bei der IGNIS n Prakitkum machen! :-) Freu mich schon voll!!!
Gute Besserung für deine Mädels!
LG, Julia

Tobias Faix hat gesagt…

Was wirst du dort denn machen? Und bei wem genau bist du?

Julia hat gesagt…

Ich werd von Herrn Schlagmüller und Frau Halder betreut. Ich "muss" fürs Hauptstudium insg. 12Wochen Praktikum machen - kann mir aussuchen Wo, Was usw. Wir haben vereinbart, dass ich v.a. an Wochenend-Seminaren, Schulungen, Unterricht (wenn er wieder anfängt)teilnehme - d.h. erstmal v.a. dabei sein, zugucken, vielleicht bisschen vorbereiten helfen. Da ich ja später gern im pädagogischen, organisatorischen oder Lehre-Bereich arbeiten will und weniger im klinischen. Bin gespannt. Ist ja mein erstes Praktikum. Klingt vielversprechend!
:-)

Tobias Faix hat gesagt…

Bin gespannt wie es dir ergehen wird, die beiden sind echt in Ordnung, es ist eine spannende Mischung aus charismatischer Frömmigkeit und wissenschaftlicher Arbeit. Werde versuchen dir den Weg zu bereiten... ;)

martin hat gesagt…

genial -
deinen töchtern gute besserung und dir schöne tage

Tobias Faix hat gesagt…

Danke. Die Töchter sind wieder fit! Es ist erstaunlich wie schnell das bei Kindern geht.