Mittwoch, Mai 09, 2007

"Von Bethanien nach Gunzenhausen"

„Jesus ging nach Bethanien und blieb daselbst“ – dieser Vers aus dem Wort, steht mir mannshoch gegenüber und ich meditiere seit einiger Zeit über die Bedeutung. Wenn er hier ist, ist er nicht in Marburg, oder? Wie war das mit der Omnipräsens? Nun ja, dass Haus in dem ich mich zurzeit befinde heißt sinnigerweise Bethanien, ob Jesus hier allerdings tatsächlich wohnt konnte ich bisher noch nicht rausfinden. Allerdings passt es nicht so zu seinem „Style“, da es ein echter „Luxusschuppen“ ist. Kein so billiges Freizeitheim. Anyway, seit gestern bin auf der Hauptamtlichentagung des „Gnadauer Verbandes“ und es tummeln sich hier in Gunzenhausen auf dem Gelände der hiesigen Schwesternschaft (angeblich gehören hier über 500 Schwestern dazu) 800 hauptamtliche Brüder ein ein paar vereinzelte Schwestern (da gibt es noch viel zu tun!). Wie sagte ein Kollege so nett: Pietkong – be careful. Aber bisher waren alle ganz nett und ich muss sagen, dass das Programm ganz gut ist und gestern Abend ein echter Kulturabend war mit einem souveränen Moderator (Torsten Hebel, der aus einem original Sauerstallboxring moderierte), einer tollen Lyriklesung (Christina Brudereck), einem lustigen Comedyteil (Sebastian Hacke), einem sinnlosen, aber lustigen Interview (u.a. mit mir) und viel Musik etc. Sehr Kurzweilig, sehr professionell. Ich war überrascht. Insgesamt sind die Themen in Veranstaltungen und Seminaren nicht gerade hipp, aber ganz interessant. Heute habe ich in einer Forumsveranstaltung über neue Konzepte in der Jugendarbeit gesprochen, was viel Spaß gemacht hat, da viele der dargebotenen Konzepte für die Leute wirklich neu waren. Ansonsten viele gute Gespräche, interkulturelle Begegnungen (Sülze zu jedem Essen!) und kurze Nächte. Jesus geh ich Jesus suchen, muss doch irgendwo hier sein...

Kommentare:

Sammy hat gesagt…

Von manchen wird dieser Ort auch liebevoll Pinguinhausen genannt...:-)
Hat aber auch durchaus positive Seiten. Teilweise.

Sandra hat gesagt…

ja ja das christliche Franken... da muss man aufpassen was man sagt :-) und grüß mir "meine heimat" und jesus wenn du ihn triffst

Dichristins Blog hat gesagt…

Kurzer Blick in den Spiegel koennte deine Suche abkuerzen oder muesste Jesus auf so einer Veranstaltung nicht 800 mal vertreten sein? ;-)

Tobias Faix hat gesagt…

@sammy: Ja, da ist was dran, wusste nicht, dass es noch so viele Schwestern gibt. War beeindruckend.

Tobias Faix hat gesagt…

@sandra: Grüße ausgerichtet! ;)

Tobias Faix hat gesagt…

@matze: Ja, mein Spiegel ist zurzeit etwas verschwommen und bei den anderen 800 bin ich mir auch nicht sicher.. ;)

Dichristins Blog hat gesagt…

nur keine falsche Bescheidenheit! Oft ist eine verschwommene Wahrnehmung der Wirklichkeit besser als eine falsche. Wahrscheinlich gibt es keine klaren Wahrnehmungen! matze

Tobias Faix hat gesagt…

@matze: Du bist zu gut. Vermisse dich!

Daniel hat gesagt…

Da hat mal jemand gesagt: "Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen." Wer war das bloß?

Tobias Faix hat gesagt…

Keine Ahnung, aber jemand aus der Ukraine war es nicht...