Dienstag, Juni 12, 2007

„Dieses Buch wird ihr Leben retten“ von A.M. Homes


Eines vorneweg: Das tut es nicht. Aber es beschert einem ein paar wunderbare Stunden Lesevergnügen über die Krise eines Mannes der alles hat. Schon mal überlegt was du machen würdest, wenn du mehr Geld hast, als du ausgeben kannst, dein Traum von Familie schon zerplatzt ist und dein Sohn sich als homosexuell outet? Vielleicht einfach mal einen Donat essen? Richard Novak jedenfalls isst Donats und dabei widerfahren ihm die unmöglichsten und skurrilsten Alltagsabendteuer, die man sich ohne das Buch nicht vorstellen könnte. Homes hilft einem dabei und dekonstruiert dabei locker und ironisch den „american dream“ in dem die Helden zu unfreiwilligen Komikern wider Willen werden. Richard Novak ist der Prototyp des gescheiterten Selfmademannes, der alles erreicht und doch alles verloren hat. Der wie betäubt vom Schmerz des Lebens durch selbiges stolpert und mit den täglichen Dingen des Alltags kämpft. Dabei portraitiert Homes die Krise des Mannes so scharf und charmant wie es nur eine Frau tun kann. Ein Buch für alle weißen, westlichen Männer mittleren Alters die denken, dass Erfolg alles ist und all jüngeren, die noch die Chance haben, sich zu überlegen, was wirklich rettet. Was daran so überaus vergnüglich ist. Homes setzt auf Humor, Beobachtung und Tiefe statt auf Moral und Besserwisserei. Da lass ich mich doch gerne retten.

Kommentare:

martin hat gesagt…

du scheinst nur theologen als blogleser zu haben. denn so jungfräulich bei den kommentare war ein blogeintrag von dir schon lange nicht mehr. ich hab schon viel gutes zu diesem buch gehört und gelesen. es scheint ja wirklich gut zu sein.

irgendwie passt dieser eintrag zu deinem letzten bogeintrag über die gesellschaftstransformation- "homes setzt auf humor, beobachtung und tiefe statt auf moral und besserwisserei". ich glaube mit diesen eigenschaften lässt nicht nur du dich retten.

Tobias Faix hat gesagt…

Ich weiß auch nicht...
ich glaube, die andere traun sich nicht! :) Oder mein Literaturgeschmack ist einfach zu schlecht...
aber um so mehr freue ich mich über deinen Eintrag und das wunderbare Kompliment! Danke! ;)