Freitag, Oktober 19, 2007

"Studienwoche & Spiritualität"

Eine volle Woche geht heute langsam zu Ende. Wir hatten am mbs Studienwoche was heißt, dass der normale Unterricht unterbrochen wird und es eine ganze Menge an Tageseminaren gibt zu denen die verschiedensten Gastdozenten eingeladen werden. So gab es spannende Seminare wie beispielsweise Thema Evangelistik (Gofi Müller), Medien (Karsten Kopjar), Theater (André Wilkes) oder Seelsorge (Rica Abrell). Ein interessanter Aspekt kam in zwei anderen Seminaren auf, in Zeit des Meisters (Christina Brudereck) und Mentoring & Spiritualität. In beiden Seminaren ging es zum einen um die Überprüfung der eigenen Spiritualität, der eigenen Glaubensprägung und dann um neue Wege, andere Arten kennen zulernen und sich neu herausfordern zu lassen. Dabei spielt zum einen die Sprache eine Rolle, wie Dinge genannt werden. (Allein Worte wie Spiritualität oder Meditation sind vielen schon zu weit/fremd.) Und zum anderen der Zugangsweg Gott zu begegnen. Dabei schlägt die eigene Unsicherheit schnell in Angst vor dem Unbekannten um. So vielfältig die Menschen in Persönlichkeit, Kultur und Geschlecht nun mal sind, so vielfältig sind ihre Zugangswege zu Gott. Ein lohnender Weg sich auf die eigene Reise zu machen und die ausgetretenen Pfade der eigenen Tradition zu hinterfragen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

warum hast du eigentlich nich alle deiner schüler die nen blog haben verlinkt?

Tobias Faix hat gesagt…

Es wurden nur die verlinkt die einen Notendurchschnitt unter 2,0 haben!
Nein, keine Ahnung wer alles einen blog hat...

Anonym hat gesagt…

:)
aber stehen die nicht bei euch auf dem marburger-bibelseminar blog?

Tobias Faix hat gesagt…

Stimmt, zumindest zum Teil, aber ehrlich gesagt lese ich nicht alle, zumindest regelmäßig...

Anonym hat gesagt…

aber wenn du sie verlinkst, haben andere menschen die möglichkeit diese zu lesen und vielleicht auch bisschen bereichert zu werden

Tobias Faix hat gesagt…

Da ist was dran. Aber ich kann auch nicht alle blogs verlinken...

Anonym hat gesagt…

versteh ich nicht. warum kannst du nicht alle blogs verlinken?

Tobias Faix hat gesagt…

zu viele?

Anonym hat gesagt…

mh
geschmackssache:)
ich fände es halt interesant, was deine schüler so schreiben, und andere bestimmt auch

Mona hat gesagt…

@anonyom:
Ich finde,es muss echt nicht sein,dass Toby alle blogs verlinkt.Ich selbst habe auch seit kurzem einen und erwarte das überhaupt nicht.Immerhin haben so viele Leute am mbs einen blog,dass es den Rahmen sprengen würde,alle zu verlinken...
Außerdem verlinken wir mbsler unter uns schon unsere blogs,so dass man dadurch auch auf sehr viele zugreifen kann...einfach mal bei den von Toby verlinkten vorbeischauen...

Ösch hat gesagt…

@anonym: Wie du schon so schön schreibst, sind etliche der Blogs auf dem mbs-blog schon verlinkt.
Wenn dir einzelne oder alle Schüler blogs am Herzen liegen, dann klick dich doch über den mbs-blog durch, oder wie Mona schon geschrieben hat, klick dich über Schüler-Blogs weiter.
Verstehe auch nicht so wirklich, wieso Toby alle blogs verlinken soll.
Vielleicht kannst du dein Anliegen mal genauer benennen.
Oder bist du ein anonymer mbs-Schüler und möchtest gerne vom Toby verlinkt werden?!? ;-)

Tobias Faix hat gesagt…

@anonym: ich empehle den mbs blog, da sind zumindest einige verlinkt und dann kann man sich ja so durchhangeln, von blog zu blog, ist auch spannend...

Tobias Faix hat gesagt…

@ösch & mona: Danke. Verlinken ist schon kompliziert. ;)

Anonym hat gesagt…

Und was hat das Spiritualität zu tun?

Tobias Faix hat gesagt…

Was? Der blogeintrag oder unsere Diskussion?

andib hat gesagt…

Ich tippe mal, "anonym" meint die Diskussion über wer verlinkt ist und warum (nicht) usw.

Die letzten Aussagen (des Blogeintrages) zum "auf die Reise machen" finde ich sehr relevant, denn ich empfinde uns/ mich als nicht so sehr experimentierfreudig. In unserer Gesellschaft wird aber quasi jeder Weg, der ein Fünkchen Spiritualität in sich hat, begangen.

Ich glaube daher, wir müssen auch andere/ neue Wege gehen, damit wir überhaupt an das spirituelle Suchen der Gesellschaft anknüpfen können. Mit unserer Stille Zeit-, Gottesdienst- und Lobpreis-Spiritualität sind wir schon ziemlich eingeschränkt. Die kirchliche und andere Traditionen bieten aber eine riesige Fülle an Formen der Spiritualität an. Warum sollten wir sie nicht nutzen?

Tobias Faix hat gesagt…

Amen Andi - Amen! :)

gutscheine zum ausdrucken hat gesagt…

sehr guter Kommentar