Sonntag, April 13, 2008

"Der kurze Weg von empirischer Theologie zu emerging church"

Am Freitag und am Samstag war ich auf der ISERT Konferenz im „Exerzitienhaus Himmelspforten“ Würzburg. Eine beeindruckende Kulisse für ein wissenschaftliches Symposium. Forscherinnen und Forscher aus der ganzen Welt kamen zusammen, um über das Thema „Public Significance of Religion“ zu diskutieren. Es wurde in sechs verschiedenen Hauptvorträgen referiert und in unterschiedlichen Seminaren diskutiert. Methodisch hat mir sehr gut gefallen, dass es nach dem Hauptvortrag immer ein direkten Antwortvortrag gab und dann eine allgemeine Diskussion. Dadurch war es sehr interessant und kurzweilig. Thematisch ging es von methodologischen Fragen der empirischen Theologie über Säkularisierungsthesen bis zu Religiosität in der Öffentlichkeit und Politik. Dazwischen gab es viele Gespräche und Kontakte, wie das auf so Tagungen nun mal ist. Interessant war ein längeres Gespräch mit einem Professor aus Princeton. In seinem Department wird viel über emerging church geforscht und unter anderem schreibt Tony Jones seine Doktorarbeit dort. Er kennt McLaren und Wallis und so gab es viel zu erzählen, was mich sehr ermutigt hat, dass wir auch in Deutschland auf einem guten Weg sind. Insgesamt eine lehrreiche und ausgefüllte Zeit.

Kommentare:

Julia hat gesagt…

Wow, klingt ja sehr spannend. Bin übrigens auf der Suche nach was Interessantem für meine Diplomarbeit (so ab Herbst 08 oder Frühjahr 09) falls dir was einfällt oder ihr von empirica jemanden braucht, der Daten verarbeitet, sammelt... :-) LG, Julia
PS: bin jetzt bei wordpress -kannst du bitte die Verlinkung in deiner Liste ändern? Merci!! www.julisplanet.wordpress.com

Tobias Faix hat gesagt…

Ich hätte da ein paar interessante Ideen für deine Diplomarbeit, die ins Feld Psychologie/Theologie fallen und evtl empirisch erforscht werden müssten, vielleicht könne wir ja mal telefonieren...

Julia hat gesagt…

Ja, gerne. Ich meld mich in ein paar Wochen einfach mal - derzeit muss ich erstmal die Dipl.-Klausur im Mai überstehen. Thema "Burnout bei Lehrern" - auch SEHR interessant! Also, ich meld mich bei dir - kannst es innerlich "abhaken" ;-) LG, Julia

Tobias Faix hat gesagt…

Alles klar. Deine Dipl. Klausur klingt aber auch spannend! :)