Freitag, Oktober 24, 2008

"Emerging Conversation Part 4"

Manchmal nimmt das Leben bizarre Züge an und es entstehen Dialoge die, wenn man sie aufschreibt und dann liest, man selbst kaum glauben kann. Aber so ist das Leben, immer für eine Überraschung gut.

Herr X: Herr Faix, ich habe gelesen, dass Sie ein Irrlehrer sind und vielleicht sogar der Antichrist. Das hat mich sehr verwundert, ich kenne sie ja schon länger und wollte Fragen, ob das stimmt?
Herr Faix: (zögert, spricht leise) Ja, also, ich wollte eigentlich, dass es niemand merkt, aber ja, es stimmt, ich bins.
Herr X: Oh, aber Ihre Bücher haben mich im Glauben weiter gebracht...
Herr Faix: Das ist ja der Trick, ich hab sie geködert und jetzt....
Herr X: ...kommt das mit der emerging church!
Herr Faix: Genau, sie haben es sofort durchschaut.
Herr X: Ja, ich habe auch gelesen, dass alle emerging Leute in den Feuersee geworfen werden.
Herr Faix: Ja, das wird mir eine besondere Freude sein!
Herr X: (unsicher) Also, ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob Sie mich jetzt ernst nehmen?
Herr Faix: Ich bin mir ganz sicher...dass ich sie total ernst nehme
Herr X: Nun, ja, also ich weiß nicht.
Herr Faix: Sagen wir es so, ich nehme das ernst was sie sagen. Nicht mehr und nicht weniger.
Herr X: Sind Sie ärgerlich?
Herr Faix: Ja, schon ein bisschen. Ich frage mich warum alles was Sie Wissen in Frage stellen und die Quelle dieser bösartigen Unterstellungen einfach unkritisch übernehmen?
Herr X: hm, da ist was dran. Eigentlich haben Sie Recht, wenn ich jetzt so drüber nachdenke...
Herr Faix: Ich meine, das ist ja schon harter Tobak, Irrlehrer, Verführer bis hin zu Antichrist, das sagt man ja eigentlich nicht einfach so, oder?
Herr X: So hab ich die Sache noch gar nicht betrachtet, ich weiß eigentlich gar nichts über die Herren Y und Z, die diese Artikel geschrieben haben. Haben diese Leute sich eigentlich mal bei ihnen gemeldet, bevor sie diese Sachen geschrieben haben?
Herr Faix: Nein, natürlich nicht, dann müssten sie sich ja mit mir auseinandersetzen und könnten diese ganzen Lügen nicht mehr schreiben. Aber daran haben sie offensichtlich überhaupt kein Interesse.
Herr X: Kennen Sie diese Leute eigentlich?
Her Faix: Kennen nicht. Ich beobachte die Veröffentlichungen seit einigen Jahren und bin immer wieder über die kreative prophetische Kraft erstaunt mit denen diese Herren vorgehen. Herr Y hat schon Alf als Vorbote des Antichrists bezeichnet, und danach fast alles was irgendwie in einem medialen Interesse stand von Gorbatschow bis Hybels. Ich stehe also in einer guten Tradition...

Kommentare:

dettijunior hat gesagt…

Mit Alf, Gorbatschow und Hybles in einer guten Tradition sein....

Die Figuren bekommen auch nur bei Herrn Y eine Tradition hin, oder?!

Emerge weiter!!!

Manuel Nickel hat gesagt…

Ich hatte ja auch schon immer so einen Verdacht... ;-)

Spaß bei Seite, den Dialog finde ich wirklich krass! Dabei wundert mich noch nicht mal, das Herr X sich so leicht beeinflussen lässt, ich denke das kommt öfters vor, sondern eher, dass er dich so unreflektiert darauf anspricht. Ich bin echt sprachlos...

Andreas hat gesagt…

Hallo,
ich habe die "Gerüchte" über dich von jemandem erzählt bekommen und einen sehr ähnlichen Dialog geführt. Das Ergebnis war ebenfalls, das die Person zugeben musst, weder dich und deine Aussagen noch die Kritiker zu kennen ungeprüft zu haben.
Ich finde diese Einstellung im Leib Christ mit der man Menschen herabwürdigt, beleidigt verurteilt und verunglimpft schlicht zum Kotzen und ich bewundere deine Gelassenheit.
Was hat der Teufel nur alles in Bewegung gesetzt, um Menschen, die doch eigentlich Jesus lieben und dienen wollen zu wirr im Kopf zu machen, dass sie ihre eigenen Überzeugungen und Vorgehensweisen nicht mehr hinterfragen.
Ich finde es es Zeit für ein Klagelied. Wahrscheinlich waren es solche Situationen, in denen David seine Klage- und Rachepsalmen geschrieben hat.
Jesus, dir sei es geklagt - erbarme dich deines Leibes!
Mach tapfer weiter, die Kirche Jesu braucht die Erneuerung durch die Fragen, die von der EC gestellt werden!!!
Gruß aus Bayern
Andreas

Tobias Faix hat gesagt…

@andreas: naja, gelassen bin ich leider nicht immer.
Aber ich möchte für mich daraus lernen Dingen wirklich nachzugehen und Menschen nicht gleich in irgendwelche Schubladen zu stecken, das passiert mir nämlich auch...
und ich glaube, dass es David wirklich schlechter ging. :)

Tobias Faix hat gesagt…

@dettijunior: Und CS Lewis war auch dabei - um noch ein bisschen anzugeben! :)

Samuel hat gesagt…

die schrift ist ja wirklich ne ober katastrophe.

und unsere schöne jugendarbeit kriegt auch ihr fett weg!

nun ja, ist das nicht jeder erweckung so gegangen???

eine alte weisheit sagte ja: si tacuisse philosophos mansisse, aber das wahr bestimmt ein dämonischer römer der das gesagt hat

/polemik + ironie aus

anyhow, einen lieben gruß an alle emergler, lets keep doing it

miri hat gesagt…

ich finde alf auch kein schlechtes vorbild ;)
liebe grüße...

storch hat gesagt…

wo kann man das denn nachlesen? würde mich ja mal echt interessieren.

DoSi hat gesagt…

Kopf hoch, tanzen!

Tobias Faix hat gesagt…

@storch: Ja, ich schau Mal was ich noch finde. Habe letztens alle dementsprechenden Artikel und Briefe weggeschmissen. Aber ich habe glaube noch ein paar Sachen auf dem Computer.
Die Sache mit Alf und CS Lewis hat mir ein älterer Freund erzählt, dem ich mein "Leid" geklagt habe. ER lächelte mich an und erzählte mir von den 70er udn 80er Jahren, im Grunde dieselbe Story nur mit ausgetauschten Namen...

rinkeson hat gesagt…

„Es gibt auch ein Grundrecht auf Dummheit“ (Roman Herzog)

Immerhin widerlegt sich die Antichrist-Sache damit von selbst. Zu viele von denen, die es sein sollen, sind zeitgleich putzmunter.

Aber (grins) ich finde, dass ist auch ein gutes Argument für die Allversöhnung: Ich kann nicht anders als zu glauben, dass Gott auch diese Menschen liebt...

Samuel hat gesagt…

@all

ich habe noch eine PDF mit dem Text der Depesche. Dazu scheint es auch noch eine ausführlichere kleine Broschüre zu geben, die ist aber kostenpflichtig.

PDF kann ich auf Wunsch gerne zur Verfügung stellen

Peter Aschoff hat gesagt…

Wenn einer schon mit dem Antichrist anfängt, dann kann ja erfahrungsgemäß nichts Gutes mehr herauskommen. Der Begriff taugt doch nur zur Diffamierung. Da kann man eigentlich nur noch weghören.

Tobias Faix hat gesagt…

@samuel: Ich weiß gar nicht, ob sich lohnt, dass weiter zu verbreiten, da das Lesen eher verlorene Zeit ist. Konstruktive Kritik sieht anders aus...

hybels hat gesagt…

da war wohl zum glück der andere hybels gemeint, vermute ich mal... ;-)

Konstruktive Kritik sieht anders aus...

das stimmt wohl! gibt es andersherum konstruktive kritik an solchen pamphleten, oder macht sowas keinen sinn? ich habe nämlich eine bekannte, die gerne solchen schund liest. es wäre, wenn ich mit ihr drüber rede, irgendwie einfacher, wenn ich ihr auch etwas schriftliches in die hand drücken könnte...

ansonsten schließe ich mich dettijunior an: immer schön weiter emergen!!!

Achti hat gesagt…

Mich als außenstehender Beobachter würde ja mal interessieren, worin genau die Ängste solcher Menschen bestehen und wodurch sie geschürt werden. Eine saubere Analyse.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es erklärtes Ziel der EC ist, sich selbst gegen bestimmte Strömungen abgrenzen zu wollen und sich deshalb selbst zum Feindbild zu machen.

LinGe de Pateco hat gesagt…

o_O
Wie da habe ich jahrelang neben dem Antichristen gewohnt und habe nichts gemerkt?
Und du stehst in einer Reihe mit Alf (der aus der Serie???). Wobei wenn ich recht bedenke, ich habe die eine Katze aus unserem Garten schon lange nicht mehr gesehen...

Aber ich durfte vor einiger Zeit auch Aufklärungsarbeit leisten. Jemand aus unserer Gebtetsgruppe kam mit einem "Infobrief" an. Er erzählte, dass er dort gelesen hat, dass es eine neue Gruppe Namens "emerging church" gibt. Und dass sie den Opfertod Jesu leugnen und noch viele schlimme andere Sachen... Und dass man unbedingt dagegen beten muss.
Und er fragte uns, was das nur für Leute sind, die zu dieser emerging church gehören.
Antwort darauf: Wir zum Beispiel, das Bibelseminar (Matthias war auch da). Erst guckte die Person etwas verwirrt und dann haben wir ersteinmal erklärt, was die wirklichen Ziele und Beweggründe für emerging church sind.

Ich finde es unglaublich, was für "christliche" Schundblätter so alles unterwegs sind und zwar nicht nur gegen EC sondern auch viele andere Themen.

Ich frage mich wie viel Schulhefte für Kinder in Afrika hätten daraus werden können. Oder das Geld für die Druck auch in sinnvollere Sachen investiert werden können: Medikamente, Lebensmittel, Kleidung, einen Blumenstrauß für jemand Nettes...

Es macht mich sehr traurig, dass sich Christen immer so bekriegen.

Tobias Faix hat gesagt…

Danke!
Ja, es nimmt erstaunliche Züge an, was wirklich Schade ist. Lügen um des Evangeliums willen, eine ganz neue Form der Verkündigung...

Tobias Faix hat gesagt…

Gestern irgendwo dieses schöne Zitat gelesen, was zu der ganzen Diskussion sehr treffend passt:

"Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht."
Mark Twain