Dienstag, April 14, 2009

„Jesus, Jürgen & Brian“


Da hat die taz mal wieder die Provokationskeule ausgepackt und Karfreitag mit der katalanischen Demütigung des FC Bayern München gekoppelt. Auch wenn es „nur“ um eine Nachstellung des Monty-Python-Films „Das Leben des Brian“ geht, verletzt die taz hier massiv persönliche und religiöse Gefühle. Nicht, dass ich Mitleid hätte mit den Bayernfans, wir wollen ja auch nicht übertreiben, aber alles hat seine Grenzen. Ob es wirklich die „schlimmste Entgleisung der deutschen Mediengeschichte“ ist, wie der Pressesprecher der Münchener Bayern sagte, bleibt mal dahingestellt, eine geschmackliche und ethische Entgleisung ist es auf alle Fälle. Selbst bei viel Humor bleibt einem der Geschmack der reinen und gezielten Provokation im Halse stecken und auch Jürgen Klinsmann hat dies nicht verdient. Selbst nicht nach einer 4:0 Niederlage in Barcelona. Wenn wir aber schon im religiösen Bereich sind, dann gibt es ja vielleicht so gar doch ein Fußballwunder, denn Glaube ist ja bekanntlich die Hoffnung, die man nicht sehen kann und die doch eintritt und dann wird es heute Abend ein 5:0 Sieg geben und morgen in der taz eine Auferstehungskarikatur des Jürgen Klinsmann...

Kommentare:

Onkel Toby hat gesagt…

Bei Dir mag das so sein, aber meine "persönlichen und religiösen Gefühle" werden davon weder massiv noch sonstwie verletzt. Vielmehr nervt mich das ständige Rumgejammer der Christen, dass mit jedem albernen Scheiss ihre persönlichen und religiösen Gefühle verletzt werden.
Kindergarten.

Tobias Faix hat gesagt…

Naja, meine auch nicht, aber ich hänge da auch nicht am Kreuz! :)

Ich kann Klinsmann schon verstehen, gerade kam die Pressemeldung, dass er gegen die taz klagt, die freut sich natürlich über soviel Werbung. Ziel erreicht.

tobi woerner hat gesagt…

religiöse gefühle hin oder her.
vfb-hsv eins zu null.
das zählt.
;-)
grüße aus stuggi!

Thomas hat gesagt…

Unabhängig von den Gefühlen, das ist einfach nur peinlich. Ich dachte die taz wollte mal eine anspruchsvolle Tageszeitung sein. Aber das ist nun wirklich Springer-Niveau. Schade.

Tobias Faix hat gesagt…

@tobi: Jetzt hast du aber meine Gefühle verletzt! ;)

Tobias Faix hat gesagt…

@Thomas: Um in der Fußballersprache zu bleiben: Eigentor!

Tobias Faix hat gesagt…

@tobi: P.S. Viel Glück die Saison! Fass ihr noch mal einen Aushilfsstürmer braucht...;)

Christoph hat gesagt…

Ich finds witzig :-D

diewahrheitistuntoedlich hat gesagt…

Mach dir doch lieber mal Gedanken über deine APS-MitrefentenInnen von Wüstenstrom und OJC. Die verletzen nämlich meine religiösen Gefühle, aber tüchtig.

Tobias Faix hat gesagt…

Na das Fass mach ich hier nicht auf, glaube, dass beide Seiten hier etwas übertreiben...

By the way: Danke für deine HP Hinweise, sind sehr interessante Links dabei!

Johannes hat gesagt…

typisch TAZ....
von dennen wunderst mich nicht =)