Donnerstag, September 23, 2010

"Bekehrung!?"


In den letzten Jahren gab es eine vielfältige Diskussion zum Thema "Bekehrung". Was ist Bekehrung überhaupt? Eher punktuelles Erlebnis oder schleichender Prozess? Das Institut Empirica hat in Zusammenarbeit mit jesus.de eine Umfrage dazu erarbeitet, die sich mit dem Begriff der Bekehrung auseinandersetzt. Jetzt hier mitmachen.

Kommentare:

tobi hat gesagt…

Coole Sache!
Was macht ihr eigentlich mit den Studenten?
Ich habs jetzt mal unter "sonstiges" reingeschrieben, aber da ist doch sicher ein Extrapunkt möglich, oder?

Anonym hat gesagt…

"Haben Sie sich mehrfach bekehrt?"
Mh, schwere Frage...
Was heißt das?
Einmal mit Jesus festgemacht... aber schon ganz oft gesagt, sorry Papa im Himmel, da bin ich wieder... ist das "mehrfach bekehrt"?

Charly hat gesagt…

Diese Umfrage erhebt aber nicht den Anspruch irgendeiner wissenschaftlichen Relevanz, oder? denn dazu ist er viel zu dilettantisch gemacht!

Tobias Faix hat gesagt…

@charly: Die Umfrage hat nicht den Anspruch "wissenschaftlich" zu sein, sondern ist eine Meinungsumfrage im Rahmen von jesus.de. Aber "dilettantisch" finde ich nicht sehr konstruktiv....

Charly hat gesagt…

@Tobias
Das mag sein, dass du das nicht konstruktiv findest. Nur welchen Zweck verfolgt diese Umfrage? In wie weit ist sie konstruktiv?
Da werden Fragen gestellt, die nicht einmal eindeutig genug sind, um sie wirklich beantworten zu können. Es werden keinerlei Fragen an solche gestellt, die sich nicht als "bekehrt" bezeichnen, warum sie als dennoch gläubige Christen sich so nicht einordnen, etcpp.

Also wie konstruktiv ist diese Umfrage?
Ich meine, ein wenig mehr wissenschaftliches Denken würde einer solchen Umfrage wahrlich gut tun.

Tobias Faix hat gesagt…

@charly: wenn du mir deine Email gibst, dann leite ich deine Fragen gerne an das Team von Soziologen udn Psychologen weiter, die die Umfrage erstellt haben, sie können dir dann die Hintergründe, Zielgruppe etc. erklären. Du scheinst ja Fachmann zu sein und wir lernen sehr gerne dazu. Danke für dein Mitdenken.

Charly hat gesagt…

Hallo Tobias,
du hast den Link zu meinem Blog. Da findest du auch meine Emailadresse. Obwohl die wohl kaum für eine Weiterleitung meiner Anmerkungen notwendig ist.

Wenn diese Umfrage von einem Team von Soziologen und Psychologen erstellt wurde, ist diese Leitung nochmal mehr als unzureichend zu bezeichnen.

Thorsten hat gesagt…

Also ich finde die Umfrage ok. Sie ist nicht perfekt, aber darüber kann ich gut hinwegsehen.
@ Charly ich hab mit grade deinen blog angeschaut und ich gestehe dir eine Menge Erfahrung in Seelsorge und Beratung zu, aber ich bin mir unsicher ob du weißt was wissenschaftlich arbeiten überhaupt heißt?
Naja auf jedenfall sieht positive weiterführende Kritik anders aus. aber vielleich wolltest du auch nur provozieren...?

Egal, ich wünsche mir mal ne Umfrage, die irgendwie Bibelorientierter ist. Kanns aber auch nicht besser erklären...

LG Thorsten

Charly hat gesagt…

Hallo Thorsten,
ich kann ja gerne mal diese Umfrage nach wissenschaftlichen Kriterien genau betrachten, wenn dir das weiterhilft. Aber ich befürchte, das ist auch nicht das, wonach es dir gerade verlangt, oder?

Leider verstehen besonders Christen unter "positive Kritik" so oft nur ein "Honig ums Maul schmieren" ohne so konkret zu werden, dass man tatsächlich heraushören könnte, wo nun das tatsächliche Problem liegt. Womöglich sollten wir Christen mal wieder lernen, mit Kritik umzugehen, statt Kritiker immer abzuurteilen?

Tobias Faix hat gesagt…

@charly: Ich finde deine Kritik gut und wichtig, fand nur den Ton nicht sonderlich erbaulich. Egal, hatten heute Sitzung und haben ausführlich über alle Rückmeldungen diskutiert und werden hoffentlich auch was daraus lernen. :)

Tobias Faix hat gesagt…

@Thorsten: Die biblische Orientierung/Begründung der Leute wäre auch sehr interessant, war aber dieses Mal nicht unser Thema, aber das ist ein guter Hinweis für eine aufbauende Studie.