Mittwoch, Oktober 20, 2010

„Ikea, Klappe die 3.“



Heute kam die dritte, überarbeitete und ergänzte Auflage des „Ikeabuches“ heraus, was mich natürlich sehr gefreut hat. Im Gegensatz zur zweiten Auflage gibt es diesmal satte 16 Seiten mehr.
Aus dem Vorwort zur 3. Auflage:
Selten habe ich auf ein Buch so viele Mails, Briefe und Anrufe bekommen wie zu diesem. Auf der einen Seite sehr viel Zustimmung und Dankbarkeit, was mich natürlich gefreut hat, auf der anderen Seite auch Ärger und Widerspruch, was mich meist auch gefreut hat. Denn das „Ikeabuch“ sollte von Anfang an kein „nettes christliche Buch“ zur Ermutigung im Glauben werden, sondern sollte zum Nachdenken anregen und in der Gottesbeziehung herausfordern. Und dies ist wohl auch bei vielen Leserinnen und Lesern passiert. Besonders gefreut haben mich die Zuschriften, die angefangen haben das Gelesene in ihrem Alltag umzusetzen. Manche haben deshalb nur eine Geschichte pro Woche oder sogar pro Monat gelesen um das Gelesene in Familie, Beruf und Gemeinde umzusetzen. Wahrlich vorbildlich. In vielen Kirchen und Gemeinden wurde das Buch in Hauskreisen gelesen, zu Predigtreihen „verwurschtelt“ oder als Grundlage von Gemeindefreizeiten genommen. Ganz neben bei ist so das Aktivbuch „Würdest du bei Ikea einkaufen“ entstanden. Es soll Kleingruppen helfen das Gelesene praktisch umzusetzen...


"Ikea" gibt es auch bei youtube

Keine Kommentare: