Freitag, Februar 04, 2011

"Bonhoeffer für alle"




"Die Kirche ist nur Kirche, wenn sie für andere da ist. .... Sie muß an den weltlichen Aufgaben des menschlichen Gemeinschaftslebens teilnehmen. "

Heute jährt sich der Geburtstag von Dietrich Bonhoeffer, was ein guter Anlass ist seiner zu gedenken. Bonhoeffer erfreut sich momentan einer großen Beliebtheit und er wird weltweit wieder neu entdeckt (interessanterweise gerade in Amerika). Gerade die emergente Bewegung entdeckt die Sprengkraft seiner Theologie wieder ganz neu. Wobei man ehrlicherweise sagen muss, dass Bonhoeffer irgendwie zu jedem gehört. Und egal wie konservativ oder liberal jemand ist, bei Bonhoeffer scheinen sich alle zu treffen, ja es gibt sogar eine Vereinnahmung dieses großen Theologen, was eigentlich ein Paradox in sich ist. Egal, sein Leben & Werk sind es immer wert sich inspirieren zu lassen. Seien es seine Herausforderungen zum „Gemeinsamen Leben“, seine Auslegung der Bergpredigt oder seine vielleicht aktuellsten Gedanken zu „Kirche für Andere“. Bonhoeffer zu lesen ist immer existenziell und dies macht es gleichermaßen wichtig wie herausfordernd.

Kommentare:

Huge hat gesagt…

Eine ungeheuer faszinierende und beeindruckende Persönlichkeit, auch wenn ich mich nur oberflächlich mit ihm beschäftigt habe.
Und ich liebe dieses Gedicht :)

Tobias Faix hat gesagt…

und es lohnt sich tatsächlich mal "Nachfolge" als Stille-Zeit-Lektüre" zu nutzen. :)

Matze hat gesagt…

Manchmal hat er etwas von einem Ersatzheiligen für die EC.
Warum auch nicht?

Tobias Faix hat gesagt…

ja, aber wem sein Ersatzheiliger (gefällt mir!) ist er nicht?