Samstag, März 03, 2012

"Dieser Mann darf nicht sterben!"


Youcef Nadarkhani braucht unsere Solidarität! Der iranische Pastor soll wegen seinem Glauben hingerichtet werden. Nach dem sich schon viele Politiker für ihn eingesetzt haben und über 34 000 Leute die Petition gegen seine Hinrichtung unterschrieben haben, hat sich nun auch unser Außenminister via Zeit dazu geäußert:
Youcef Nadarkhani soll sterben, weil er einem »falschen Glauben« anhängt. Was in unserer Gesellschaft unvorstellbar erscheint, ist im Iran des Jahres 2012 traurige Realität. Menschen müssen um ihr Leben fürchten, wenn sie vom Islam zum Christentum konvertieren.
Youcef Nadarkhani wird die Ausübung der Religionsfreiheit vorgeworfen. Dabei ist diese nicht nur völkerrechtlich verbrieft, sondern auch Teil der iranischen Verfassung. Sie ist damit für die staatlichen Organe des Irans bindendes Recht.

Hier der Originalartikel!
Mahnwachen gibt es hier: Frankfurt (6.3.2012), München (9.3.2012), Karlsruhe (9.3.2012)Onlinepetition unterschreibenaktuelle Informationen gibt es über igfm