Mittwoch, April 03, 2013

"Inspirieren, Lernen, Vernetzen: Erster christlicher Mentoringkongress findet im April statt"



Der Countdown läuft: Noch zehn Tage bis zum ersten Mentoringkongress in Marburg. Ich freue mich sehr darauf, da Mentoring ein echtes "Herzensthema" von mir ist. Deshalb heute die Einladung zu einem kreativen Tag mit zwei Vorträgen, neun Workshops, vier Best Practices Beispielen, zwei Interviews und einer tollen Aktionsfläche. Hier die Pressemeldung:


Unter dem Motto "Inspirieren, Lernen, Vernetzen" findet am 13. April 2013 in Marburg der erste christliche Mentoringkongress statt. In zwei Hauptvorträgen, neun thematischen Workshops, "Best Practice Beispielen" und einer interaktiven Aktionsfläche werden die Vielfalt und die Möglichkeiten von Mentoringbeziehungen und Programmen aufgegriffen.
Veranstaltet wird der Kongress vom Christlichen Mentoringnetzwerk (cMn) und der mbs akademie Marburg. 

Das christliche Mentoringnetzwerk ist eine übergemeindliche Initiative christlicher Gemeinden, Werke und Verbände. Zum Beirat gehören u.a. Dr. Roland Werner (CVJM), Ulrich Eggers (Bundes-Verlag), Birgit Winterhoff (Ev. Kirche von Westfalen), Axel Nehlsen (Gemeinsam für Berlin), Martina und Volker Kessler (Akademie für christliche Führungskräfte), Christina Brudereck (cvjm-emotion), Timo Plutschinski (Präsident Europartners) und Thorsten Riewesell (Jumpers). Den Vorstand bilden Pfarrer Stefan Pahl, Leitender Geschäftsführer von mc² und Dr. Tobias Faix, Studienleiter am Marburger Bildungs- und Studienzentrum. Die Geschäftsführung liegt bei der Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste (AMD) im Bundesverband Diakonie, Berlin. Mit 233 Mentorinnen und Mentoren umfasst das cMn die weltweit größte christliche Mentoren-Datenbank.

In der Bildungslandschaft und in gewinnt Mentoring immer mehr an Bedeutung. Viele Gemeinde und christliche Werke entdecken die enormen Chancen von gelingenden Mentoringbeziehungen. Die verschieden Facetten kennen lernen, Dankanstöße bekommen und sich über christliches Mentoring zu informieren, steht im Mittelpunkt des Kongresses, der von 10 bis 17 Uhr stattfinden wird. 

Mehr Informationen und Anmeldung: hier.

Keine Kommentare: